Eine Zeitreise in die Seefahrtsgeschichte der Hansestadt Bremen

0
348

Wie entsteht ein Seemannsseil? Wie wurden im 18. Jahrhundert Schiffe gebaut? Und wie haben die Seemänner Wale gefangen? Alle Antworten auf diese Fragen bekommen Gäste im neu eröffneten Vegesacker Geschichtenhaus im Bremer Norden. In kleinen Theaterszenen werden die Besucher in die Zeit des 19. Jahrhunderts zurückversetzt und erfahren auf spielerischen Art und Weise Spannendes über das Schifffahrtsleben ab 1823 an der Mündung von Weser und Lesum.

Ein geschichtsträchtiger Standort begeistert mit kreativen Präsentationen

Am Ufer des ältesten künstlich errichteten Hafen Deutschlands, wo einst Walfänger von hoher See zurückkehrten und Marktfrauen um ihre Waren feilschten, werden die mutigen Geschichten neu erzählt. Im Gebäude der ehemaligen Lange Werft rufen Schauspieler zur Reise in die Vergangenheit auf. Gäste werden an sieben bespielten Stationen in das von Seefahrt und Fischfang geprägte Leben zurückversetzt. Auch Mitmachstationen und eine Hafenschänke sorgen für Abwechslung. Die Einführung gibt die Schiffsbauerin Anna Lange, Ehefrau von Johann Lange und auch nach seinem Tod noch erfolgreiche Unternehmerin der Lange’schen Werft. Gäste legen Hand an beim Seile machen und lernen die Kunst des Netze knüpfen. Neben den Spielführungen werden in der Galerie im Obergeschoss regelmäßig wechselnde Fotokunst-Ausstellungen gezeigt und das ganze Jahr über gibt es ein vielfältiges Programm an Konzerten, Vorträgen und Lesungen.

Der Bremer Norden ist geprägt von maritimem Flair

Etwa zwanzig Kilometer vom Bremer Zentrum entfernt, ist Seefahrer- und Schiffsbau-Geschichte quicklebendig. Als Herzstück gilt die „Maritime Meile“ entlang der Weser. Sie entspricht genau der Länge einer Seemeile und bietet so einige historische Orte. Zwischen dem Schulschiff Deutschland und dem Schlepper Regina locken der Museumshaven mit kleinen Schiffen und der Walkiefer am „Utkiek“ mit seiner Auswahl an gemütlichen Restaurants und Kneipen. Mehrmals im Jahr verwandelt sich die Promenade am Wasser in eine große Veranstaltungsfläche. Im August ertönen Seasong-Klänge beim Internationalen Festival Maritim und beim Vegesacker Hafenfest begeistern Musiker, Kunsthandwerker und viele kleine Buden mit Speis und Trank den Bremer Norden. Die Bremer Touristik-Zentrale bietet auch ausführliche Gruppenprogramme. „Wesertour & Werfterlebnis“ kombiniert beispielsweise eine Schifffahrt von Bremen nach Vegesack, ein Matjesdiplom inklusive einer Führung auf der Schulschiff Deutschland, eine Führung entlang der Maritimen Meile und einen Matjesschluck. Das Angebot lässt sich ab einer Gruppengröße von zwanzig Personen zu einem Preis von 26 Euro pro Person buchen.

Weitere Informationen zu Veranstaltungen, Führungen und Hotelübernachtungen gibt es unter www.bremen-tourismus.de, und über das Service-Telefon: 0421 / 30 800 10.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here